Hier informieren wir Sie zu aktuellen Ereignissen, Veranstaltungen und Wettbewerben.

Die aktuelle Version der Schulnachrichten können Sie ebenfalls als Datei herunterladen.

Die Schulgemeinschaft feiert am Donnerstag, dem 1. Februar 2018, um 16.15 Uhr einen Gedenkgottesdienst in der Schulkapelle für unsere liebe verstorbene Hildegard Heigert. Herzliche Einladung!

Gut die Hälfte aller morgendlichen Schulwegeunfälle fallen in die vier dunklen Monate November bis Februar. Zentrale Grund ist die mangelnde Sichtbarkeit bei Dunkelheit. Gesehen werden ist keine Selbstverständlichkeit.  Daher bitten wir die Eltern mit ihren Kindern über die Notwendigkeit von ausreichender Beleuchtung am Fahrrad und heller Bekleidung zu sprechen.  Auch sollte der Helm nicht fehlen. Der Polizei ist die Angelegenheit so wichtig, dass sie an unserer Schule wieder eine Überprüfungsaktion durchführt. Man sollte jedoch nicht allein wegen der angekündigten Kontrolle, sondern aus Einsicht für eine funktionierende Beleuchtung am Fahrrad sorgen! Auffallen, denn Sichtbarkeit schafft Sicherheit ist die Botschaft. Allen, die auch in der dunklen Jahreszeit mit dem Fahrrad zur Schule kommen und damit ihre Gesundheit fördern, wünschen wir stets gute Fahrt.

An dieser Stelle sei unserem Fachberater für Verkehrserziehung, Herrn Alban Schüler, (Foto) für sein Engagement um die Verkehrssicherheit für unsere Schule herzlich gedankt.

 

Liebe Paten und Sponsoren,
liebe Freunde des Theresianum,

Sr. Assuncao (Foto, 2. von rechts) hat uns den Empfang einer größeren Spendensumme (10.000 Euro) aus den Patenbeiträgen und der Sponsorenwallfahrt der Stufe 5 und 6 im Juni 2017 bestätigt und auf diesem Weg auch einen sehr bewegenden Brief über ihre Arbeit mitgeschickt. Diesen Brief können Sie hier herunterladen und lassen Sie sich dabei auf eine gedankliche Reise nach Mosambik ein:
Brief von Schwester Assuncao als pdf-Datei zum Herunterladen

Das, was sie uns geschrieben hat, macht deutlich, wofür wir Patenkinder mit unseren Spenden unterstützen und dass jeder Euro gut angelegt ist.
Vielleicht ist dieser Brief auch eine Motivation für Freunde, Verwandte und Kollegen, eine Patenschaft zu übernehmen. Wir freuen uns sehr über jede noch so kleine Unterstützung. Sie kommt in jedem Falle gut an.
Gaby Merz und Inge Göbel

 

Am Montag, dem 22. Januar 2018, hält Frau Vanessa Kuschel (Anthropologin M.A.), Präventionsbeauftragte beim Frauennotruf Mainz e.V. (Foto) um 19.30 Uhr im Pädagogischen Zentrum einen Vortrag zum Thema „Starke Mädchen- Starke Jungs - Prävention bei sexualisierter Gewalt“. An diesem Abend werden Mythen und Klischees über sexualisierte Gewalt bereinigt, die im öffentlichen Bewusstsein noch immer stark verbreitet sind. Was ist beim Umgang mit Betroffenen zu beachten? Welche Hilfsangebote gibt es in Mainz und Umgebung? Und wie können Eltern ihr Kind stärken und unterstützen, um es möglichst vor Gewalt und sexualisierten Übergriffen zu schützen? Der Frauennotruf e.V. arbeitet seit 1979 zum Thema Sexualisierte Gewalt. In der Fach- und Beratungsstelle finden betroffene Mädchen und Frauen ab 14 Jahren, Angehörige und Fachkräfte Hilfe, Unterstützung und Informationen. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Katholischen Bildungswerk Mainz-Stadt statt. Herzliche Einladung!

 

Am Montag, dem 22. Januar 2018, und am Dienstag, dem 23. Januar 2018, findet wieder unser traditionelles Schülersportfest in Form von Klassenstufenmeisterschaften in der Sporthalle des Theresianum statt. Aufgrund der umbaubedingten räumlichen Trennung des Schulgebäudes und der Sportstätten werden wir an beiden Tagen mit den Jüngsten starten, so dass sie nur auf dem Rückweg zur Schule begleitet werden müssen. Falls Sie Ihre Kinder mit dem Auto zur Sporthalle bringen, bedenken Sie bitte, dass die Halle nur über den Bretzenheimer Weg zugänglich ist. Die Stufenmeisterschaften finden wie folgt statt: Montag, den 22.01.18 von 08.00 Uhr bis 09.30 Uhr Stufe 6; von 09.50  Uhr bis 11.20 Uhr Stufe 7 und von 11.40 Uhr bis 13.15 Uhr die Stufe 8. Dienstag, den 23.01.18, beginnt die Stufe 5 von 08.00 Uhr bis 09.30 Uhr und die Stufe 9 macht den Abschluss von 09.50 Uhr bis 11.20 Uhr. Herzlichen Dank an die Fachschaft Sport, die dieses Sportfest wieder organisiert und durchführt. Besonderer Dank gilt Frau Isabel Schmitt für die Gesamtorganisation. Nun wünschen wir allen viel Freude und sportliche Erfolge.

 

Der diesjährige Praktikertag, den die Schule auf Initiative der Theresianum Stiftung & Alumni jährlich durchführt, findet am Mittwoch, dem 24. Januar 2018, für die Jahrgangsstufe 11 statt. Die Schülerinnen und Schüler haben die Wahl von der Weltfirma bis zum selbstständigen Familienbetrieb, vom öffentlichen Arbeitgeber über das Aktienunternehmen bis zum Privatunternehmen. Folgende Unternehmen haben wir dieses Mal eingeladen: Boehringer Ingelheim, Bundeswehr, Karrié Bauträger, Katholisches Klinikum Mainz, IPH Brammer Group, Kommunikation und Design - Werbeagentur Raab, Rhein-Main-Verlag, Schott AG, Sparkasse Mainz und Werner & Merz. Neben einer kurzen Vorstellung des eigenen Unternehmens werden meist durch die Ausbildungsleitungen die Ausbildungswege und teilweise auch duale Studiengänge bzw. berufsbegleitende Weiterqualifizierungsmöglichkeiten vorgestellt. In den Kleingruppen bietet sich die Chance für individuelle Fragen und das Aufgreifen konkreter Anliegen (Bewerbungsfristen, Praktika, Werkstudenten u.a.m.). Wir hoffen, dass das diesjährige Angebot wieder gewinnbringend für unsere Schülerinnen und Schüler sein wird und danken allen Unternehmen für die Zusammenarbeit mit unserer Schule.

  

Die Theresianum Stiftung & Alumni lädt in Kooperation mit dem Katholischen Bildungswerk für Freitag, den 02. Februar 2018, um 19.00 Uhr zu einem Vortrag zum Thema „Schüleraustausch – Der Drang in die Ferne – Auslandsaufenthalte während der Schulzeit“ von Frau Anna Coogan, Mitarbeiterin des unabhängigen Bildungsberatungsdienstes „Weltweiser“, im Raum NaWi im Erdgeschoss ein. Die Referentin wird an diesem Informationsabend folgende Fragen beantworten: Was bedeutet es überhaupt, Austauschschüler zu sein? Wie findet man eine Gastfamilie? Gibt es einen idealen Programmanbieter? Welche Kosten, Stipendien, alternative Finanzierungsmöglichkeiten gibt es? Um diese und weitere Fragen dreht sich das Referat, das nicht zuletzt den Zuhörern die Entscheidung pro oder contra Schüleraustausch erleichtern soll. Die Veranstaltung ist Auftakt zur 12. Jugendbildungsmesse, die am folgenden Tag ebenfalls im Theresianum stattfinden wird. Nutzen Sie diese Informationsmöglichkeit, die exklusiv im Theresianum stattfindet.

Am Samstag, dem 3. Februar 2018, findet an unserer Schule im Pädagogischen Zentrum  die Jugendbildungsmesse (JuBi) auf Initiative der Theresianum Stiftung & Alumni statt. Auf der Messe zu Auslandsaufenthalten informieren Veranstalter, Bildungsexperten und ehemalige Teilnehmer über Programme wie Schüleraustausch, High School, Sprachreisen, Work & Travel, Au-Pair, Gastfamilie werden in Deutschland, Homestay, Praktika, Studium im Ausland und internationale Freiwilligendienste. Auch zu Stipendien und weiteren Finanzierungsmöglichkeiten wird beraten. Die JuBi richtet sich in erster Linie an Schülerinnen und Schüler der Klassen 7 bis 12 (G 8) bzw. 13 (G9), ihre Eltern und Lehrer. Die Messe findet in der Zeit von 10 bis 16 Uhr statt. Der Eintritt ist frei. Am Vorabend der JuBi findet um 19.00 Uhr eine Informationsveranstaltung des Veranstalters der JuBI, der Firma Weltweiser, statt, wo Sie detaillierte Informationen erhalten können und auch die Möglichkeit für Fragen gegeben ist. Nähere Informationen finden Sie, wenn Sie hier klicken >>>>>. Dies ist ein außerordentlich interessantes Angebot exklusiv für Mainz.
Weitere Infos zur JuBi und die Ausstellerliste finden Sie, wenn Sie hier klicken >>>>>>>

Die Katholische Studierende Jugend (KSJ) Theresianum unterstützt eine Spendenaktion ihrer Partner-Stadtgruppe aus Groß-Gerau, bei der Sach- und Geldspenden für Bosnien gesammelt werden. Obwohl Bosnien in Europa liegt und eine sehr bewegte Geschichte hat, kennen die wenigsten diese oder haben sich schon einmal mit dem Land beschäftigt. Da Bosnien das ärmste Land Europas ist, hat die KSJ beschlossen, mit dieser Aktion auf das Land und die dortigen Missstände aufmerksam zu machen. Gesammelt werden Winterkleidung, Schreibwaren, Spielsachen oder haltbare Lebensmittel. Von Geldspenden sollen die gleichen Materialien gekauft werden. Die KSJ Groß-Gerau wird in Absprache mit der deutschen Botschaft und NGO’S, wie Amnesty International, die Verteilung der Spenden vornehmen. Bitte unterstützen Sie diese Aktion unserer KSJ mit Spenden! Sachspenden können in der Mediothek und auch am KSJ Stand beim Adventsbasar am 3. Dezember 2017 abgegeben werden.

Zum 31. Oktober 2017 hat uns Herr Andreas Tomschin verlassen, da er eine Stelle im Referendariat in Hessen bekommen hat. Herr Tomschin leitete die Neigungsgruppe Slackline und Parcours. Wir wünschen ihm viel Erfolg bei seiner Ausbildung. Herr Fabian Balaz hat zum 1. November 2017 die Nachfolge angetreten. Herzlich willkommen und viel Freude bei der Arbeit mit den Kindern.

Die Fachschaft Französisch freut sich über zweieinhalb Wochen Begegnung mit französischen Schülergruppen! Unsere Partnerschule Lycée St. Etienne in Sens/Bourgogne, der Partnerregion von Rheinland-Pfalz, schickt am 29. November 2017 ca. 25 Schülerinnen und Schüler zu unseren Französischlernenden der Stufen 9 bis 12, damit sie Deutschland über das Leben in den Gastfamilien, aber auch durch den Schulalltag kennenlernen. Wenn sie am 06. Dezember 2017 abreisen, haben sie sicherlich – nicht zuletzt durch unseren Adventsbasar – viel adventliche Atmosphäre erlebt. Ihnen auf den Fuß folgen am selben Tag – nun bereits zum fünften Mal und als Gäste der Stufe 8 – Jugendliche aus Montpellier vom Collège Les Aiguerelles, die 10 Tage in Mainz bleiben werden. Wir wünschen uns bereichernde Momente und eine gute Zeit mit den Franzosen! Bon courage à tous les participants. Herzlichen Dank auch an die beiden Kolleginnen Frau Bachmann und Frau Hollederer, die federführend die Kontakte koordinieren.

In der Zeit vom 4. bis 21. Dezember 2017 gehen unsere Schülerinnen und Schüler der MSS 11 nicht in die Schule, sondern absolvieren ein Praktikum in einer sozialen Einrichtung.  Papst Franziskus sagte einmal in einer Audienz, dass es einen Unterschied zwischen Reden über Barmherzigkeit und barmherzig Handeln gäbe. Genau diese Erfahrung des barmherzigen Handelns wollen wir im Theresianum ermöglichen, wenn wir dieses Projekt verpflichtend durchführen. Was ist aber die wichtigste Erfahrung beim Compassion-Projekt? Viele Schülerinnen und Schüler berichteten, dass sie zum ersten Mal gespürt hätten, dass sie gebraucht würden. Die Arbeit sei etwas wert, die man leiste. Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern der MSS 11, dass ihnen neue Erfahrungen und Entdeckungen ermöglicht werden.  Unseren langjährigen Partnern in den Altenheimen, Einrichtungen für Menschen mit Beeinträchtigung, in den Kliniken, den Kindertagesstätten, den Obdachloseneinrichtungen, den Sozialstationen, den Flüchtlingsunterkünften und den Hospizen und auch den vielen neuen Partnern dieses Jahres sind wir von Herzen für ihre Bereitschaft dankbar, unseren Jugendlichen Praktikumsplätze zur Verfügung zu stellen. In diesem Schuljahr werden unsere Schulseelsorgerinnen und Schulseelsorger am 1. Dezember 2017 in einem eigenen Sendungsgottesdienst knapp 130 Schülerinnen und Schüler für ihre bevorstehende Tätigkeit segnen. Wir wünschen allen eine gute Zeit mit ganz vielen Erfahrungen. Wir danken Euch jetzt schon für Eure Bereitschaft, barmherzig handeln zu wollen.

Die Schülergenossenschaft OFFICE & SNACKS bietet seit den Herbstferien mit einem modernen Kaffeeautomaten zwölf verschiedene Heißgetränke, wie Kaffee, Schokoladenkaffee, Kakao oder Vanillemilch an. Damit diese Getränke auch in vollen Zügen genossen werden können, hat die Schülergenossenschaft über 300 Tassen zur freien Verfügung gestellt. Jedes Getränk – außer Heißwasser – ist zu einem Preis von einem Euro erhältlich. Neben Bargeld kann das Getränk auch durch ein modernes Chipsystem erworben werden. Bei Interesse für einen solchen Chip können sich alle zu den Öffnungszeiten unseres Kiosks an die Schülergenossenschaft wenden. Der Vorstand der Genossenschaft ist schon jetzt sehr erfreut über die zahlreiche Wertschätzung und Nutzung unseres neuen attraktiven Angebotes.

Unsere Schülerinnen Jana Schuster und Emma Birkner (beide MSS 11) haben beim 32. Landeswettbewerb Alte Sprachen erfolgreich die erste Runde absolviert. Beide haben im Sommer eine gute bis sehr gute Lateinklausur geschrieben und haben sich damit für die zweite Runde des Wettbewerbs qualifiziert, an dessen Ende als Hauptpreis ein Stipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes steht. Jana hat in der ersten Runde unter mehreren hundert Teilnehmern  die beste Klausur der damaligen MSS 10 geschrieben und den Ersten Preis gewonnen. Die Leistungen beider Schülerinnen verdienen höchste Anerkennung, besonders wenn man den Schwierigkeitsgrad bedenkt. Vivunt fortes post Camillam multae. Herzlichen Dank auch an Herrn Schneiders, der die jungen Damen betreut.

Ende des vergangenen Schuljahres ist unsere Orientierungsstufe nach Bingen zum Rochusberg gepilgert. Der Weg sollte durch Sponsoren pro gelaufenen Kilometer vergütet werden. Es ist der Betrag von insgesamt ca. 7500 Euro erlaufen worden. Über diesen Betrag, der zur Hälfte der Indienmission und zur Hälfte nach Mosambik geht, freuen sich die Johannes-schwestern. Wir sagen im Namen der Schwestern Vergelt’s Gott allen Spendern, allen Schülerinnen und Schülern sowie den begleitenden Lehrerinnen und Lehrern sowie den Klassenleitungen für die wertvolle Unterstützung.
Unser erstes Sommerfest im Ausweichdomizil im September erbrachte einen Erlös von ca. 5600 Euro, der unserer Theresianum Stiftung & Alumni gutgeschrieben wird. Die Stiftung wird damit unseren Umbau unterstützen. Wir danken besonders Frau Isabel Schmitt, die mit viel Innovations- und Improvisationskunst es geschafft hat, dass wir auch im Übergangsdomizil ein schönes Sommerfest feiern konnten. Ohne die Klassen und Stammkurse mit ihren Schülerinnen und Schülern, den Eltern sowie den Lehrerinnen und Lehrern wäre dieses Fest in der neuen Umgebung nicht zu schaffen gewesen. Dafür sind wir allen sehr dankbar.

Bitte beachten Sie, dass der Adventsbasar wegen des Umbaus unseres Stammhauses in unserem Ausweichsdomizil im Gebäude 20 in der Hechtsheimer Straße 2 in Mainz (ehemaliges IBM-Gelände) stattfindet. Sie erreichen uns auch mit der Buslinie 64 (Haltestelle Heiligkreuzweg/   Löhrautomeile).
Weiter unten finden Sie eine Wegeskizze:

 So finden Sie das Theresianum:

So können Sie parken:

 

Sicherlich zur Freude aller Schülerinnen und Schüler ist das Reformationsfest am 31. Ok-tober dieses Jahres ein „echter“ gesetzlicher Feiertag: wir dürfen alle zu Hause bleiben! Doch wir wollen auch in diesem Jahr im Herbst einen evangelischen Abendmahlsgottes- dienst miteinander feiern und weichen deshalb auf den Buß- und Bettag aus. Am Mittwoch, dem 22. November 2017, wird dieser Gottesdienst um 08.00 Uhr in der Schulkapelle für die Stufen 10 bis 12 stattfinden. Für die evangelischen Schülerinnen und Schüler dieser Stufen ist der Gottesdienst eine verpflichtende Schulveranstaltung, die katholischen Schülerinnen und Schüler sind herzlich eingeladen. Der planmäßige Unterricht beginnt dann für die gesamte MSS zur 3. Stunde um 09.50 Uhr. Frau Pfarrerin Fischer (Foto) freut sich über Euer Kommen.  Gäste sind ebenfalls herzlich willkommen!

Zum 30. September 2017 verließ uns Nadine Pietruschka, die die eine Hälfte ihres Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ) in unserer Schule absolvierte. Sie hat uns in der anstrengenden Zeit des Umzugs wertvolle Dienste geleistet. Wir wünschen ihr für die zweite Hälfte ihres FSJ in einer Kindertagesstätte alles Gute und sind dankbar, dass sie uns unterstützt hat.
Zum 1. Oktober 2017 begann Maurice Caputo sein FSJ in unserer Schule. Er ist ehemaliger Schüler des Theresianum. Wir wünschen ihm viel Freude bei der Arbeit mit den Kindern und gute Erfahrungen in unserer Schule aus einer anderen Perspektive.

Seite 1 von 4

Go to top