Gut die Hälfte aller morgendlichen Schulwegeunfälle fallen in die vier dunklen Monate November bis Februar. Zentrale Grund ist die mangelnde Sichtbarkeit bei Dunkelheit. Gesehen werden ist keine Selbstverständlichkeit.  Daher bitten wir die Eltern mit ihren Kindern über die Notwendigkeit von ausreichender Beleuchtung am Fahrrad und heller Bekleidung zu sprechen.  Auch sollte der Helm nicht fehlen. Der Polizei ist die Angelegenheit so wichtig, dass sie an unserer Schule wieder eine Überprüfungsaktion durchführt. Man sollte jedoch nicht allein wegen der angekündigten Kontrolle, sondern aus Einsicht für eine funktionierende Beleuchtung am Fahrrad sorgen! Auffallen, denn Sichtbarkeit schafft Sicherheit ist die Botschaft. Allen, die auch in der dunklen Jahreszeit mit dem Fahrrad zur Schule kommen und damit ihre Gesundheit fördern, wünschen wir stets gute Fahrt.

An dieser Stelle sei unserem Fachberater für Verkehrserziehung, Herrn Alban Schüler, (Foto) für sein Engagement um die Verkehrssicherheit für unsere Schule herzlich gedankt.

 

Go to top