Wegen der zurzeit aufflammenden antisemitischen Stimmung in unserem Land wollen wir im Theresianum ein Zeichen setzen. Wir wollen unsere Jugendlichen auf das Schicksal der Juden zur Zeit des Nationalsozialismus aufmerksam machen, denn nicht mehr lange werden wir die Chance haben, von Zeitzeugen aus der grausamen Wirklichkeit eines Konzentrationslagers authentisch berichtet zu bekommen. Daher hat die Schulleitung in Zusammenarbeit mit den Fachschaften Geschichte und Deutsch Frau Eva Szepesi zu einem Vortrag am Mittwoch, dem 13. Juni 2018, beginnend um 09.50 Uhr ins PZ des Theresianum eingeladen. Wir sind Frau Szepesi sehr dankbar, dass sie trotz ihres hohen Alters immer noch bereit ist, unseren Jugendlichen von ihrem grausamen Schicksal zu berichten. Die Inhaberin des Bundesverdienstkreuzes wurde am 2. November 1944 ins KZ Auschwitz-Birkenau eingeliefert. Frau Szepesi hat ihre Erlebnisse auch in einem Buch mit dem Titel „Ein Mädchen auf der Flucht“ aufgeschrieben. In ihrem Vortrag, zu dem auch Gäste herzlich eingeladen sind, werden die Zuhörer hautnah erfahren, welches Schicksal damals dem jüdischen Mädchen widerfahren ist. Wir freuen uns auf die Begegnung mit Eva Szepesi in unserer Schule.

Go to top