Die europäische Stadtpartnerschaft zwischen Mainz und Zagreb besteht in diesem Jahr über 40 Jahre! Das Theresianum Mainz und das Kantakuzina Katarina Brankovic Gymnasium in Zagreb beschlossen im letzten Jahr eine Schulpartnerschaft einzugehen, mit den Zielen, den europäischen Gedanken in Staaten der Europäischen Union weiter zu intensivieren und die Ökumene weiter zu beleben. Nach dem ersten Besuch im Herbst 2017 fand nun unser Gegenbesuch in der kroatischen Hauptstadt statt. Nach einer 15-stündigen Busfahrt kam unsere Gruppe bestehend aus einem Schüler, sieben Schülerinnen, Frau Geib und Herrn Baier reichlich müde, aber mit vielen Erwartungen im Gepäck in unserer Partnerschule an. Geboten wurde uns in den darauffolgenden Tagen ein sehr reichhaltiges und abwechslungsreiches Programm. Hospitationen im Unterricht, Erdkundeunterricht „made by Theresianum“, Stadtexkursionen, Fahrten zum Tesla-Museum in der Nähe von Zadar, zum Kloster von Krka und zu den Plitivicer Seen waren nur einige der Höhepunkte. Welche Bedeutung unser Besuch hatte, zeigen die Einladungen des Bischofs und des Oberbürgermeisters von Zagreb (siehe Foto, unten) und die Tatsache, dass alle wichtigen kroatischen Medien von unserem Besuch und unserer Partnerschaft berichtet haben. Doch im Mittelpunkt stand die persönliche Begegnung der Schüler und Lehrer der beiden Schulen. Diese Kontakte, genauso wie die durchgeführten Programmpunkte, übertrafen bei weitem alle Erwartungen. Wir kamen als Gäste und fanden wunderbare Freunde! Für die nächsten Jahre sind weitere Begegnungen geplant und diese sollen im Rahmen des europäischen Schulpartnerschaftsprogramms ERASMUS stattfinden. Dazu wurde uns bereits die volle Unterstützung der Stadt Zagreb und des Trägers unserer Partnerschule zugesagt. So freuen wir uns auf die nächsten Begegnungen und die weiterführenden Kontakte unserer Schüler und Lehrer der beiden Schulen.


 

Go to top