Zum ersten Mal seit Bestehen des Theresianum qualifizierten sich beide Fußballschulmannschaften (WK II) im Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ für das Bezirksfinale, das im Mainzer Bruchwegstadion stattfand. Die Jungs wollten den Titel, den sie zwei Jahre zuvor überraschend gewonnen hatten, erneut holen. Lange führte die Mannschaft um Kapitän Emil Hoch gegen die Fußballschule Kaiserslautern im Halbfinale mit 1:0. Nachdem man kurz vor Ende den Ausgleich hinnehmen musste, verlor die Mannschaft das Elfmeterschießen mit 4:5. Auch im Spiel um den Platz 3 waren die Jungen leider die unglücklicheren Elfmeterschützen, so dass man sich letztendlich mit dem vierten Platz zufriedengeben musste. Zum Team gehörten: Oppenberg, Heck, F., Haak, Karbe, Roth, Raab, Hoch, Pfeffer, Dick, Seibert, Huber, Schäfer, Heim, Ferber, Daig, Bannwart, Heck,M..
Da der Spielmodus bei den Mädchen ein anderer ist, wurde nur das Finale ausgespielt. Sehr überraschend qualifizierte sich das Team um Kapitänin Lilli Hau erstmals für das Bezirksfinale. Hier unterlag die Mannschaft aber der Fußballschule aus Kaiserslautern deutlich. Doch der zweite Platz war nach mehreren vorherigen erfolgreichen Spielrunden ein Top Ergebnis. Zum Team gehörten: Conradi, Jüliger, Hackbarth, Mühlen, Hau, Kiefer, Ermert, Valyaeva, Schaar und Presper. Herzlichen Dank an Herrn Uwe Seiffert für die Betreuung der beiden Mannschaften und herzlichen Glückwunsch an die Mannschaften.

Go to top