Die "Mainzer Studienstufe (MSS)" ist die rheinland-pfälzische Form des Kurssystems in der gymnasialen Oberstufe. Sie ist seit 1975 eingeführt und wurde seitdem mehrmals in ihrer Struktur verändert. Die derzeit gültige Struktur wurde 1999 flächendeckend an allen allgemein bildenden Gymnasien und Gesamtschulen eingeführt.

Anmeldungen am Theresianum zu Beginn der Oberstufe sind jederzeit möglich. Nach Vereinbarung erhalten Sie kurzfristig einen Gesprächstermin mit der MSS-Leitung.
Schulintern stehen Stammkursleiterinnen und –leiter, die Mitarbeiter im MSS-Büro und die Schulleitung für Beratungen zur Verfügung. Das MSS-Team erläutert die Anforderungen und Bedingungen der MSS immer wieder und sucht bei Schwierigkeiten gemeinsam mit den Betroffenen nach Lösungswegen.

Das Theresianum bietet für Schülerinnen und Schüler in der Oberstufe:

Das Angebot umfasst eine sehr große Zahl an Leistungs- und Grundkursen.

Folgende Leistungskurse können belegt werden:

Sprachen
Deutsch, Englisch, Französisch, Latein und Griechisch

Gesellschaftswissenschaftliche Fächer
Geschichte, Sozialkunde und Erdkunde

Mathematisch-naturwissenschaftlicher Bereich
Mathematik, Physik, Chemie und Biologie

Sonstige 
Musik, Bildende Kunst und Sport

Neben diesen Fächern können auch Religion und Informatik als Grundkurse gewählt werden.

Lebenslanges (meist eigenverantwortliches) Lernen spielt für den beruflichen Erfolg eine immer wichtigere Rolle. Die Stärkung des eigenverantwortlichen Lernens und die Vorbereitung auf Studium und Beruf sind unsere pädagogischen Schwerpunkte in der Oberstufe.

Eigenverantwortliches Lernen geschieht im Unterricht, aber auch im Rahmen der Erstellung einer Facharbeit, einer Besonderen Lernleistung und in Form von Lernbüros (Erprobung im Schuljahr 2012/2013).

Zudem bietet sich für besonders begabte Schülerinnen und Schüler ein Frühstudium oder eine Teilnahme an der Sommeruniversität an.

Zum Heranführen an die Studierfähigkeit können die Schülerinnen und Schüler in der Jahrgangsstufe 11 über einen längeren Zeitraum eine Facharbeit anfertigen. Wir legen Wert darauf, dass sich die Schülerinnen und Schüler daran beteiligen und somit erste Schritte auf dem Weg zum wissenschaftlichen Arbeiten gehen.

Bemerkenswert ist auch die hohe Zahl der Besonderen Lernleistungen, die häufig Angebote für Jüngere in der Ganztagsschule eröffnen. Nähere Informationen finden Sie hier >>>>>

Unterschiede zwischen Facharbeit und BLL werden in der Broschüre "Mainzer Studienstufe" und in der Handreichung "Arbeitsformen in der gymnasialen Oberstufe" erläutert.

In jedem Jahr haben wir einige herausragende Schülerinnen und Schüler, die parallel zu den Erfordernissen bereits in ein Studium hineinschnuppern. Dabei können sie Scheine erwerben, die ihnen später für ein reguläres Studium angerechnet werden können.

Weitere Informationen zum Frühstudium finden Sie auf den Seiten der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.

Vorbereitung auf berufliche Anforderungen und auf Studium durch

  • Kommunikationstraining zu Beginn der Oberstufe
    Modulare Wahlangebote für alle Schülerinnen und Schüler an zwei Schulungstagen (Herbst und Frühjahr)
    Wissenschaftlichem Recherchieren und Zitieren
    Datendarstellung mit Excel
    Präsentationstechniken – Präsentationsmethoden
    Bewerbungstraining
  • Berufswahlunterricht durch Mitarbeiter der Agentur für Arbeit
  • Sozialpraktikum COMPASSION
  • Praktikertag: 8 bis 10 Institutionen aus ganz verschiedenen Wirtschaftsbereichen stellen die Möglichkeiten von Ausbildung, Praktikum und berufsbegleitendem Studium in ihrem Betrieb vor
  • Tag der offenen Tür an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
  • Teilnahme an Bildungsmessen und an Sommeruniversitäten für ausgewählte Schülergruppen
  • Sommeruniversität 'Biomedizin' der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Go to top