Seit dem Schuljahr 2011/2012 wird am Theresianum eine sportbetonte Klasse angeboten. Damit kommen wir der Forderung nach einer täglichen Sportstunde und dem Bewegungsdrang der jungen Schülerinnen und Schülern nach.

Gute Sportnoten und ein sportliches Engagement sind die Kriterien für unsere Sportklasse. Hier entwickelt sich eine Interessengemeinschaft mit Sport als Basis. Um das noch mehr zu verstärken, soll der Sportlehrer zugleich auch Klassenlehrer sein, damit die Kinder eine eindeutige Bezugsperson haben. Daneben bietet sich aber auch die Möglichkeit mit unseren Kooperationspartnern – dem ASC und der SG EWR Rheinhessen – besser zusammenzuarbeiten – sei es als Talentsichtung oder um die Kinder an die verschiedenen Sportarten heranzuführen.

Eine Sporthalle die leersteht wird nicht richtig genutzt. Deswegen bieten wir seit dem Schuljahr 2012/2013 in der ersten großen Pause eine bewegte Pause an. Die Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klassen haben hier die Möglichkeit, ihrem Bewegungsdrang nachzukommen und sich in der Sporthalle mit verschiedensten Angeboten / Spielen auszutoben. Unterstützt werden sie von den Schülerassistenten.

  • Leistungskurs Sport
  • Grundkurswahlen nach verschiedenen Neigungen
  • Betreuung von BLL’s (Besonderen Lernleistungen) und Facharbeiten

Seit dem Schuljahr 2012/2013 sind die ersten Schülerassistenten im Theresianum ausgebildet worden. 9 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 9 und 10 wurden qualifiziert, um eigenverantwortlich z.B. Aufsichten in den bewegten Pausen oder in Freistunden zu übernehmen und Freizeitangebote für Mitschülerinnen und Mitschüler zu organisieren und durchzuführen. Im Vordergrund stehen dabei spielerisch-sportliche Angebote aber auch Maßnahmen mit kreativ-gestalterischer Zielsetzung.

Über die Vielfalt der Bewegungsangebote soll es zur Kanalisierung und Kompensation angestauter Aggressionen und damit zur Vermeidung von Gewalt in den Schulen kommen. Weitere Zielsetzungen der Ausbildung liegen in der Verringerung der Unfallhäufigkeit, der Förderung präventiver Gesundheitsmaßnahmen, der Förderung von Eigeninitiative und Kreativität sowie der Unterstützung demokratischen Verhaltens unterhalb der Schülerinnen und Schüler. Dass auch pädagogische Inhalte vermittelt werden, versteht sich von selbst, da die späteren Assistenten ihren Alters- und Klassenkameraden auch als Leitbilder dienen sollen.

Jugend trainiert für Olympia

Seit Jahren ist das Theresianum Mainz ständiger Teilnehmer bei dieser Nachwuchsleistungssportveranstaltung und mindestens mit einer Mannschaft beim Bundesfinale in Berlin vertreten. An folgenden Sportarten nimmt das Theresianum teil:

  • Basketball
  • Handball
  • Fußball
  • Hockey
  • Rudern

Deutsches Sportabzeichen

Im Rahmen der Bundesjugendspiele haben alle teilnehmenden Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, das Deutsche Sportabzeichen zu erlangen. Durch das eigene Schwimmbad ist auch diese Disziplin problemlos durchzuführen. Mehr als 80 Prozent unserer Schülerinnen und Schüler erfüllen die Kriterien für diese Auszeichnung. Damit liegt das Theresianum im Mainzer Vergleich fast immer auf einem Podiumsplatz.

Bundesjugendspiele

Einmal im Jahr veranstaltet die Sportfachschaft einen Sporttag für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangstufen 6 – 8, an dem sie um die Ehrenurkunde des Bundespräsidenten kämpfen. Dabei liegt die Zahl der Ehren- und Siegerurkunden weit über dem Durchschnitt. Abgerundet wird dieser Tag mit einer jahrgangsübergreifenden Staffel, um die die schnellste Klasse zu ermitteln.

Gutenbergmarathon Mainz

Schülerinnen und Schülern des Theresianums nehmen regelmäßig an der Ekidenstaffel im Rahmen des Gutenbergmarathons teil und belegen in den verschiedenen Altersklasse vordere Plätze.

Das Theresianum Mainz bietet nahezu optimale Möglichkeiten zum ausgiebigen und abwechslungsreichen Sporttreiben. Neben einer eigenen Sporthalle verfügt die Schule über ein eigenes Lehrschwimmbecken, einen Gymnastikraum, einen Tischtennisraum und großzügig angelegten Außensportanlagen, darunter ein Fußballplatz, 75m Bahn, Weitsprunganlage und Kugelstoßringen.

Die neueste sportliche Errungenschaft ist eine hauseigene Kletter- bzw. Boulderwand. In Eigenregie haben die Sportlehrer hier eine Bewegungslandschaft geschaffen, um neue Bewegungserfahrungen möglich zu machen. Die verschiedenen Schwierigkeitsgrade laden zum ausgiebigen Klettern ein.

Aufgrund der erfolgreichen Kooperation mit dem ASC Theresianum Mainz erhielt das Theresianum im Jahr 2008 als vierte Schule in Rheinland-Pfalz die Auszeichnung Partnerschule des Sports. Voraussetzung dafür ist eine abgestimmte Zusammenarbeit zwischen der Schule und  dem ASC, die in einer Kooperationsvereinbarung beschrieben wurde.

Ziel der gemeinsamen Anstrengungen ist es, gute schulische  Leistungen und sportliche Erfolge talentierter und interessierter Kinder und Jugendlicher zu  ermöglichen bzw. zu fördern. Daher verfügen wir über ein eigenständiges Schulsportangebot, das auf dem Projekt "Sport in Schule und Verein" basiert.

Der 'Allgemeine Sportclub Theresianum', ASC, gegründet 1983 durch den Schulleiter, Elternvertreter und Kollegiumsmitglieder, bietet Schülerinnen und Schülern, Eltern, Lehrerinnen und Lehrern, Nachbarn und Freunden des Theresianums Mainz die Möglichkeit, in der Sporthalle und auf den Außenanlagen Sport zu treiben. Der Verein hat sich in 25 Jahren zu einem sportlichen Leistungszentrum entwickelt.

Das bedeutet Spiel, Spaß und Leistung mit der orangenen Kugel von jung bis alt. Angefangen bei den Minis über die weiblichen und männlichen Jugendmannschaften, die Damen- und Herrenmannschften der unterschiedlichen Leistungsklassen, bis hin zur Altherren- und Damen Hobbygruppe ist bei ASC für jeden Basketball-Begeisterten etwas dabei.

Go to top