„Wer schafft‘s hoch hinaus?“ lautete das Motto des Wettbewerbs „Känguru der Mathematik 2016“. 123 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus dem Theresianum nahmen am 17. März 2016 die Herausforderung an und knobelten Antworten und Lösungen zu den nicht immer einfachen Fragestellungen aus. Offenbar „beflügelt“ vom diesjährigen Motto gelang es so vielen wie schon lange nicht mehr, sich in die Höhen eines dritten, zweiten oder sogar ersten Preises aufzuschwingen! Einen dritten Preis erhielten: Johanna Kiefer (7n1), Judith Hlawatsch (7g), Elisa Schmidt (7g), Gero Bollmann (7g), Lukas Bruchmann (8n1), Tianmu Wang (8a), Sarah Gustowski (9n2), Julia Meng (9n2), Marie Kleinert (9g), Julian Hlawatsch (9g), Anna Sophie Ganser (9g), Anna Raab (12/6). Zweite Preise errangen: Luis Rubin (5n), Frederick Berghof (6n), Clemens Zabel (7a), Julius Voß (8n1), Niels Valentiner-Branth (9g). Und über einen ersten Preis freuen sich: Johannes Schwarz (5g), Jorin Kühn (6a), Geonho Park (6a), Joël Simon (7a), Henning Sandmann (8a), Johannes Raab (8a), Philipp Hempel (9g). Jorin Kühn (6a) erhielt darüber hinaus das Känguru T-Shirt 2016 für die längste Kette von aufeinanderfolgenden richtigen Lösungen. Wir gratulieren allen Preisträgerinnen und Preisträgern (Foto mit einem Teil der Preisträger und der betreuenden Lehrerin) zu ihrem Erfolg und hoffen, dass es auch allen anderen Teilnehmern Spaß gemacht hat dabei zu sein! Frau Freund danken wir an dieser Stelle für die Organisation und Betreuung dieses Wettbewerbs.

Go to top