Um die schnelle Zunahme der Fächerzahl in der Mittelstufe abzufedern, werden einige Nebenfächer epochalisiert, d.h. im Wechsel halbjährig unterrichtet. Weil so aus zweistündigen Fächern vierstündige Fächer werden, kann auch beim Lernen besser an der Sache geblieben werden.

Die Zahl der Fächer pro Woche wird reduziert, Vorbereitungen für Unterricht und Prüfungen können sich auf weniger Fächer in der Woche konzentrieren.

Beispiel: Im ersten Halbjahr wird in einer Klasse wöchentlich vierstündig Chemie, im zweiten Halbjahr vierstündig Physik unterrichtet. Durch die zwei Doppelstunden pro Woche steigen die Möglichkeiten für experimentelles Lernen im Fachunterricht.

Go to top