Am 13. Oktober 2019 feierte in der Leutesdorfer Pfarrkirche der Trierer Bischofsvikar Dr. Georg Holkenbrink in Konzelebration mit dem Leutesdorfer Ortspfarrer und dem Direktor des Johannesbundes, Herrn Pater Augustinus Molzberger MSJ, mit vielen Ordensleuten und Gästen ein Festhochamt anlässlich des 100jährigen Bestehens des Johannesbundes. Der Johannesbund ist der Schulträger des Theresianum bis zum Jahre 2013 gewesen. Danach ging das Theresianum völlig reibungslos in die Trägerschaft des Bistums Mainz über. Der Ordensgründer, der Johannesmissionar Pater Johannes Maria Haw, gründete 1927 das Theresianum als „apostolische Schule“ des Johannesbundes. Das Lebensmotto unseres Schulgründers war der entschiedene Einsatz für benachteiligte Menschen in unserer Gesellschaft. So betreute er Obdachlose, entlassene Strafgefangene und Suchtkranke. Außerdem wurden viele Exerzitien als Halt im Glauben angeboten. Auch die Verbreitung von religiösen Schriften war Pater Haw ein wichtiges Anliegen. Die sozial-caritative Ausrichtung des ehemaligen Schulträgers prägt auch heute noch die Arbeit in unserer Schule, etwa durch Projekte wie Schüler arbeiten mit Schülern oder dem Sozialpraktikum. Die Schulgemeinschaft des Theresianum gratuliert unserem ehemaligen Schulträger zu diesem besonderen Fest und ist sehr dankbar für das segensreiche Wirken der Patres und Schwestern, auch im Theresianum. Schwester Maria arbeitet ja noch heute als Abgesandte ihrer Schwesterngemeinschaft in unserer Schule und setzt durch Ihre Mitarbeit im Neigungsgruppenbereich, bei Arbeitsgemeinschaften, in der Schulseelsorge, in der Waschküche und als Küsterin wichtige Zeichen im Theresianum, die wir nicht missen möchten. Wir wünschen dem Johannesbund Gottes reichen Segen, damit durch die Arbeit der Ordensleute das wichtige Anliegen des Johannesbundes noch lange in unserer Gesellschaft sichtbar bleibt.

Go to top