Seit diesem Schulhalbjahr wird von Frau Loch eine Neigungsgruppe „Schulhund“ angeboten. Die Hündin mit Namen Pepper ist ein vom Malteser Hilfsdienst als Besuchs- und Begleithund ausgebildetes Tier und hat zusätzlich eine einjährige Ausbildung als Schulhund im Ausbildungszentrum für tiergestützte Pädagogik in Bernkastel-Kues absolviert. Die Hündin ist freundlich aufgeschlossen gegenüber Kindern und Jugendlichen, stressresistent und konnte bereits an der Grundschule und in Arbeitsgemeinschaften Schulerfahrungen sammeln. Hunde oder Tiere allgemein, können sich positiv auf das Schülerverhalten und das Kurs- und Klassenklima auswirken. Nachgewiesene soziale Auswirkungen sind beispielsweise das gesteigerte Empathieverhalten, verbesserte Sozialkompetenz, Zusammenhalt der Schüler durch gemeinsames Interesse und die verbesserte Einstellung zur Schule. Die Hündin nimmt die Schülerinnen und Schüler an, wie sie sind, was zur Steigerung des Selbstwertgefühls führt. Einige müssen möglicherweise Angst überwinden, was die Bewältigungskompetenz und das Selbstbewusstsein steigert. Wir danken Frau Loch für Ihr neues sehr interessantes und pädagogisch wertvolles Angebot. Wenn Sie Fragen haben, können Sie sich sehr gerne an Frau Loch wenden.

Go to top