Hier informieren wir Sie zu aktuellen Ereignissen, Veranstaltungen und Wettbewerben.

Die aktuelle Version der Schulnachrichten können Sie ebenfalls als Datei herunterladen.

Am Samstag, den 8. Februar 2020, findet an unserer Schule im Pädagogischen Zentrum die Jugendbildungsmesse (JuBi) auf Initiative der Theresianum Stiftung & Alumni statt. Auf der Messe zu Auslandsaufenthalten informieren Veranstalter, Bildungsexperten und ehemalige Teilnehmer über Programme wie Schüleraustausch, High School, Sprachreisen, Work & Travel, Au-Pair, Gastfamilie werden in Deutschland, Homestay, Praktika, Studium im Ausland und internationale Freiwilligendienste. Auch zu Stipendien und weiteren Finanzierungsmöglichkeiten wird beraten. Die JuBi richtet sich in erster Linie an Schülerinnen und Schüler der Stufen 7 bis 12 (G 8) bzw. 13(G 9), ihre Eltern und Lehrer. Die Messe findet in der Zeit von 10 bis 16 Uhr statt. Der Eintritt ist frei. Weitere Hinweise und das Ausstellerverzeichnis finden Sie, wenn Sie hier klicken >>>>>>>. Bitte beachten Sie auch den Vortrag "Der Drang in die Ferne", der am Vorabend der Jugendbildungsmesse, also am 07. Februar 2020, um 19.00 Uhr angeboten wird. Weitere Hinweise finden Sie, wenn Sie hier klicken >>>>>>

Am Montag, dem 27. Januar 2020, hält Frau Anke Thomasky (Dipl. Sozialpädagogin, WenDo-Trainerin, Coach und Anti-Mobbing-Trainerin, siehe Foto), freie Mitarbeiterin des Frauennotrufs Mainz e.V., um 19.30 Uhr im NaWi 2 einen Vortrag zum Thema „Starke Jungs – starke Mädchen, Prävention bei sexualisierter Gewalt an Mädchen und Frauen“. An diesem Abend wird den Zuhörern und Zuhörerinnen erklärt, worauf im Umgang mit Betroffenen geachtet werden sollte und welche Hilfsangebote es in Mainz und Umgebung gibt. Weiterhin wird die Referentin  Ratschläge geben, wie ein Kind wirksam vor Gewalt geschützt werden kann, wie Eltern dazu beitragen können, ihr Kind zu Sicherheit und Selbstbewusstsein zu erziehen und wie ein Kind gestärkt werden kann, um es möglichst vor Gewalt und sexualisierten Übergriffen, die meist im sozialen Nahbereich, oft im familiären Umfeld, stattfinden, zu schützen. Der Frauennotruf e.V. arbeitet seit 1979 zum Thema sexualisierte Gewalt. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Katholischen Bildungswerk Mainz-Stadt statt. Herzliche Einladung! 

Die Theresianum Stiftung & Alumni lädt in Kooperation mit dem Katholischen Bildungswerk für Freitag, den 07. Februar 2020 um 19.00 Uhr zu einem Vortrag zum Thema „Schüleraustausch – Der Drang in die Ferne – Auslandsaufenthalte während der Schulzeit“ von Frau Katja Honheiser (siehe Foto), Mitarbeiterin des unabhängigen Bildungsberatungsdienstes Weltweiser, im Raum NaWi im Erdgeschoss ein. Die Referentin wird an diesem Informationsabend folgende Fragen beantworten: Was bedeutet es überhaupt, Austauschschüler zu sein? Gibt es einen idealen Programmanbieter? Welche Kosten, Stipendien, alternative Finanzierungsmöglichkeiten gibt es? Um diese und weitere Fragen dreht sich das Referat, das nicht zuletzt den Zuhörern die Entscheidung pro oder contra Schüleraustausch erleichtern soll. Die Veranstaltung ist Auftakt zur 14. Jugendbildungsmesse, die am folgenden Tag ebenfalls im Theresianum stattfinden wird. Nutzen Sie diese Informationsmöglichkeit, die exklusiv im Theresianum stattfinden wird. Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit dem Katholischen Bildungswerk Mainz-Stadt statt.

 

 

Das Theresianum beteiligt sich auch im Jahr 2020 wieder am Jugendmaskenzug. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem folgenden Text:

Fast 200 Schülerinnen und Schüler der 8. und der 10. Jahrgangsstufe waren komplett zu einem von der Hochschule Mainz, Abteilung Gestaltung, organisierten und finanzierten Cajon-Projekt im Alten Postlager. Hier wurde fleißig gewerkt, gemalt und musiziert. Ein eigens von diesem Vormittag hergestellter Film kann hier und während des Adventsbasars in der Schule bewundert werden.

Filmdokumentation zum Cajon-Workshop

Dank unserer Spenderinnen und Spender haben wir Mitte September bei unserer Fundraisingaktion „Mein Tisch – mein Stuhl“ ein wichtiges Zwischenziel erreicht. Die 100.000,- Euromarke wurde überschritten! Das haben wir nur Ihnen zu verdanken. Es ist ein eindrucksvoller Beleg für die solidarische Unterstützung aller auf dem Weg zum „neuen“ Theresianum. Lassen Sie uns diesen Weg gemeinsam weitergehen! Zusammen schaffen wir auch noch die 200.000,- Euromarke und leisten damit einen wichtigen Beitrag zu den gesamten Möbilierungskosten in Höhe von ca. 600.000,- Euro. Es ist wunderbar, wie Woche für Woche die Zahl derer, die mitmachen, wächst. Die Kampagne ist kein Strohfeuer, sondern dokumentiert das nachhaltige Engagement aller Eltern. Jeder Euro zählt und kommt unseren Kindern zu Gute. Herzlichen Dank von der Theresianum Stiftung & Alumni und dem Förderverein Theresianum e.V.!

Betende HndeFrau Pfarrerin Sarah Kirchhoff und Frau Dr. Valerie Bopp laden sehr herzlich zu einem Innehalten an einem Schultag jeweils donnerstags in der ersten großen Pause (09.30 bis 09.50 Uhr) in der Schulkapelle ein. Unter dem Motto „..erwarten wir getrost, was kommen mag …“ besteht die Möglichkeit mitten im (Schul)-Alltag gemeinsam zu glauben, zu hoffen und zu beten für das, was kommen mag. Wir sind zuversichtlich, dass wir dann auch gemeinsam spüren dürfen, dass wir von guten Mächten wunderbar geborgen sind. Herzliche Einladung an jede und jeden, der dazu kommen möchte.

Am 13. Oktober 2019 feierte in der Leutesdorfer Pfarrkirche der Trierer Bischofsvikar Dr. Georg Holkenbrink in Konzelebration mit dem Leutesdorfer Ortspfarrer und dem Direktor des Johannesbundes, Herrn Pater Augustinus Molzberger MSJ, mit vielen Ordensleuten und Gästen ein Festhochamt anlässlich des 100jährigen Bestehens des Johannesbundes. Der Johannesbund ist der Schulträger des Theresianum bis zum Jahre 2013 gewesen. Danach ging das Theresianum völlig reibungslos in die Trägerschaft des Bistums Mainz über. Der Ordensgründer, der Johannesmissionar Pater Johannes Maria Haw, gründete 1927 das Theresianum als „apostolische Schule“ des Johannesbundes. Das Lebensmotto unseres Schulgründers war der entschiedene Einsatz für benachteiligte Menschen in unserer Gesellschaft. So betreute er Obdachlose, entlassene Strafgefangene und Suchtkranke. Außerdem wurden viele Exerzitien als Halt im Glauben angeboten. Auch die Verbreitung von religiösen Schriften war Pater Haw ein wichtiges Anliegen. Die sozial-caritative Ausrichtung des ehemaligen Schulträgers prägt auch heute noch die Arbeit in unserer Schule, etwa durch Projekte wie Schüler arbeiten mit Schülern oder dem Sozialpraktikum. Die Schulgemeinschaft des Theresianum gratuliert unserem ehemaligen Schulträger zu diesem besonderen Fest und ist sehr dankbar für das segensreiche Wirken der Patres und Schwestern, auch im Theresianum. Schwester Maria arbeitet ja noch heute als Abgesandte ihrer Schwesterngemeinschaft in unserer Schule und setzt durch Ihre Mitarbeit im Neigungsgruppenbereich, bei Arbeitsgemeinschaften, in der Schulseelsorge, in der Waschküche und als Küsterin wichtige Zeichen im Theresianum, die wir nicht missen möchten. Wir wünschen dem Johannesbund Gottes reichen Segen, damit durch die Arbeit der Ordensleute das wichtige Anliegen des Johannesbundes noch lange in unserer Gesellschaft sichtbar bleibt.

Bis zum vergangenen Schuljahr war für unsere Schule Frau Dr. Katja Baron Ansprechpartnerin vom schulpsychologischen Dienst des Bistums. Frau Dr. Baron ist nicht mehr für uns zuständig. Wir danken ihr für ihren Dienst für unsere Schulgemeinschaft. Seit Beginn dieses Schuljahres ist für unsere Schule Frau Dipl.Päd. Andrea König zuständig. Frau König ist verheiratet und seit 2004 Mitarbeiterin des schulpsychologischen Dienstes des Bistums Mainz. Vorher war sie in einer Reha-Einrichtung mit psychologischem Schwerpunkt in Bad Nauheim tätig. Außer für das Theresianum ist Frau König noch für zwei andere Schulen in Trägerschaft des Bistums in Hessen zuständig. Frau König hat mehrere Zusatzqualifikationen erworben, z.B. eine Beratungsausbildung (FPI), eine Ausbildung zur LRS- und Dykalkulietherapeutin (Abschlussphase) und hat an zahlreichen verhaltenstherapeutischen Fortbildungen zu Diagnostik und Therapie von psychischen Störungen im Kindes- und Jugendalter (z.B. zu ADHS) teilgenommen. Intensiv hat sie sich auch mit der Förderung von hochbegabten Schülerinnen und Schülern beschäftigt und arbeitet im Begabtenförderungsteam an einer ihrer Schulen mit, sowie im Präventionsteam der anderen Schule. Frau König ist im Theresianum gleichermaßen ansprechbar für Schülerinnen und Schüler, für Lehrkräfte, die Schulleitung sowie für die Eltern. Frau König ist insbesondere ansprechbar zur Unterstützung, Einschätzung und Diagnostik bei Problemen im Bereich Lernen, z.B. Lernschwierigkeiten, Motivationsdefiziten, Prüfungsängsten, bei Verhaltensproblemen von Schülerinnen und Schülern in der Klasse, bei allgemeinen Ängsten, Depressivität, Selbstverletzung, Essstörungen und bei Besonderheiten einzelner Schülerinnen und Schüler (z.B. Autismus). Frau König wird eine regelmäßige, bedarfsorientierte Sprechstunde abhalten und bittet um eine Terminvereinbarung per Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder per Telefon 0160/914 14408. Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit und wünschen Gottes Segen für die vielfältigen Aufgaben in unserer Schulgemeinschaft.

Zum 27. September 2019 hat uns Frau Andra Deiß aus beruflichen Gründen verlassen. Ihre Neigungsgruppe Theater/Impro-Theater hat die uns bereits bekannte Frau Hannah Baron übernommen. Danke an Frau Deiß, herzlich Willkommen Frau Baron.

Im Juni 2019 sind unsere Schülerinnen und Schüler der Orientierungsstufe zur Pfarrkirche St. Peter in Mainz gewallfahrt und haben dort einen Wortgottesdienst gefeiert. In der Kirche wurde auch über die Arbeit des Sozialseelsorgers Pfarrer Landvogt berichtet, der in St. Peter beerdigt ist. Für diese Wallfahrt erbaten unsere Jüngsten Geld pro gelaufenem Kilometer, um arme Kinder zu unterstützen. Es sind 4497 Euro für die Indienmission der Johannesschwestern und nochmals 4497 Euro für die Arbeit der Johannesschwestern in Mozambik, einem der ärmsten Länder der Welt, zusammengekommen. Dafür sagen wir allen Schülerinnen und Schüler der jetzigen 6. und 7.Klassen ein herzliches Danke. DANKE auch den Spendern, dem Schulseelsorgeteam und den begleitenden Lehrerinnen und Lehrern für ihre Mühen für die Ärmsten der Armen. Vergelt‘s Gott!

Bei unserem diesjährigen Sommerfest, bei dem leider schlechtes Wetter war, was aber der Stimmung keinen Abbruch gab, sind insgesamt 6041,10 Euro für den Kapitalstock der Theresianum Stiftung & Alumni erlöst worden. Die Stiftung ist eine unserer beiden Fördereinrichtungen. Die Stiftung legt die Gelder des Stiftungskapitals an und stellt die erzielten Erträge dem Theresianum zur Verfügung. Wir danken allen Besucherinnen und Besuchern, allen Schülerinnen und Schülern, allen Eltern sowie allen Lehrerinnen und Lehrern für das großartige Engagement. Einen besonderen Dank möchten wir Frau Hilmes für die Organisation der Mensaarbeiten, den fleißigen Helferinnen und Helfern beim Auf- und Abbau und Frau Isabel Schmitt aussprechen, die wie immer den Überblick behielt und mit viel Herzblut und geopferter Freizeit dem Fest zu seinem Erfolg verholfen hat.

Unsere Schülerin Franziska Baumhäkel (5a) wurde im Leichtathletikwettkampf der Jugend (W 10) im Mehrkampf gleich bei dem ersten Wettkampf ihres Lebens Rheinhessenmeisterin. Wir gratulieren Franziska zu diesem überörtlichen Erfolg und wünschen ihr weitere sportliche Erfolge. Herzlichen Glückwunsch.

Logo MedienkompassDa gegenwärtig das Alltagsleben und zunehmend auch das Lernen der Kinder und Jugendlichen immer früher von digitalen Geräten und Inhalten geprägt ist, müssen die angesprochenen Kompetenzen frühzeitig erworben werden. Deshalb findet im Schuljahr 2019/2020 ein Projekttag „Medienkompass“ für alle Schülerinnen und Schüler der Orientierungsstufe statt. Die Termine werden rechtzeitig bekannt gegeben werden. Oberstufenschülerinnen und –schüler vermitteln Peer-to-Peer die grundlegende Bedienung von Computern und den effizienten Umgang mit verschiedenen Programmen. Darüber hinaus soll den Schülerinnen und Schülern ein reflektierter Umgang mit digitalen Geräten und den Möglichkeiten und Gefahren des Internets ermöglicht werden. Die Arbeitsgruppe „Medienkompass“ unter der Leitung von Frau Vogt und Frau Goldschmidt entwickelt zudem ein Konzept zur nachhaltigen Implementierung in den Unterricht.

Logo Theresianum Stiftung Alumni mit Schriftzug 2017Am Donnerstag, dem 21. November 2019, findet um 19.00 Uhr im Theresianum in Raum 109 die Stifterversammlung der Theresianum Stiftung & Alumni statt. An diesem Abend erhalten Sie einen kurzen Rechenschaftsbericht über die ablaufende Wahlperiode. Wichtigster Tagesordnungspunkt ist jedoch die Wahl des neuen Beirats der Theresianum Stiftung & Alumni, der maßgeblich für die Kampagnenarbeit und für die Kontrolle der Arbeit des Vorstandes der Stiftung zuständig ist. Wir freuen uns über jede und jeden, der sich aktiv in die Stiftungsarbeit einbringen möchte, sei es als gewähltes oder beratendes Mitglied. Wenn Sie Interesse haben, melden Sie sich bitte bei der amtierenden Beiratsvorsitzenden der Theresianum Stiftung & Alumni Frau Sonja Kistenpfennig. Die Kontaktdaten finden Sie auf der Homepage unserer Schule unter Kontakt/Ansprechpartner allgemein.

Logo WfKiNAlle Zustifter und Interessierte sind herzlich zum Jahrestreffen der Stiftung „Wir für Kinder in Not“ am Samstag, dem 09. November 2019, um 16.00 Uhr ins Theresianum eingeladen. Wir beginnen mit einem Vorabendgottesdienst in der Schulkapelle, in dem der unterstützten Kinder und Jugendlichen sowie der lebenden und verstorbenen Förderer gedacht wird. Wir freuen uns ganz besonders, wenn sich unsere Eltern der neuen 5. Klassen über diese wichtige Arbeit einer Stiftung, die sich weltweit der Nöte von Kindern annimmt, informieren. Auf diesem Treffen erfahren Sie in Wort und Bild, welche Erträge die Stiftung erwirtschaftet hat und welchen Kindern und Jugendlichen damit geholfen werden konnte. Herzliche Einladung!

Logo SEB neuAm Mittwoch, dem 16.10.2019, fand am Theresianum der Projekttag zum Thema „Gesundheit und Achtsamkeit“ statt. Die Idee zu diesem vom SEB vorbereiteten Aktionstag entstand dadurch, dass das Kollegium zusätzlich zu den beiden vom Bistum genehmigten Studientage zur Erarbeitung eines pädagogischen Konzeptes einen weiteren Tag zur Verfügung gestellt bekommt und die Schülerinnen und Schüler trotzdem betreut werden.
Hier ein Überblick über die vielfältigen Projekte und Aktivitäten dieses Vormittags: Die 5. Klassen konnten verschiedene Sportarten, wie Lacrosse, Rugby und Floorball in der Sporthalle testen und einen Film sowie Vortrag zur „Aktion Tagwerk“ anhören oder einen Kurs „Mentales Training“ mit Carolin Hingst (Stabhochspringerin) besuchen. Ein großes Dankeschön an die betreffenden Sportvereine, die uns ehrenamtlich unterstützt haben. Nach teilweise gemeinsamem Klassenfrühstück besuchten die 6. Klassen den Landtag, eine Moschee, das Staatstheater oder machten „Sport pur“ in der Martinusschule Weisenau. Die 7. Klassen hatten während der einen Hälfte des Vormittags einen Kurs in Informatik/Programmieren. In der zweiten Hälfte erfuhren sie von Physiotherapeutin Britta Quandt, wie man mit Yoga Schulstress abbauen kann bzw. waren zum Rudern im Ruderverein. Fast 200 Schülerinnen und Schüler der 8. und die 10. Jahrgangsstufe waren komplett zu einem von der Hochschule Mainz, Abteilung Gestaltung, organisierten und finanzierten Cajon-Projekt im Alten Postlager. Hier wurde fleißig gewerkt, gemalt und musiziert. Ein eigens von diesem Vormittag hergestellter Film kann am Adventsbasar in der Schule bewundert werden. Die 9. Klassen erhielten zunächst durch Medizinstudenten der Johannes-Gutenberg Universität einen Reanimationskurs und konnten an Puppen trainieren. Nach einem Vortrag zum Thema „Drogenprävention“ durch die Polizei konnte die ganze Jahrgangsstufe mit der Tanzschule Willius Senzer im PZ das Tanzbein schwingen. Die Schülerinnen und Schüler der 11. Jahrgangsstufe waren den unterschiedlichen Projekten oder bei der Organisation eingeteilt und unterstützen die Eltern in der Betreuung sowie das Organisationsteam in der Durchführung. Die Mitglieder von Chor, Bigband und Orchester widmeten den Vormittag statt den Klassenprojekten einem gemeinsamen Probentag. Da an diesem Tag so viele verschiedene, teilweise sehr aufwendige Gruppenarbeiten und Projekte stattgefunden haben, die von vielen sehr engagierten Personen organisiert und durchgeführt wurden, können wir an dieser Stelle nicht allen helfenden Eltern danken. Dies wird an anderer Stelle noch geschehen. Der Projekttag war ein voller Erfolg. Nicht nur von Seiten der Schüler und Schülerinnen, sondern auch von Seiten der betreuenden Eltern und der Projekt-Verantwortlichen haben wir viel positives Feedback erhalten. Es konnten viele neue Aspekte kennengelernt werden und sicherlich wird das eine oder andere Projekt im Schulalltag auch künftig regelmäßig durchgeführt werden. Ein ganz besonderer Dank gilt dem Organisationsteam, zu dem Frau Daig, Frau Filler, Frau Dr. Kieninger-Baum, Frau Kistenpfennig und Frau Kleebach gehörten.

Die Schulgemeinschaft des Theresianum trauert um unseren ehemaligen Vorsitzenden und langjähriges Vorstandsmitglieds des Fördervereins Theresianum, der für uns alle überraschend verstorben ist. Wir danken ihm für seinen Einsatz für unsere Schulgemeinschaft und bitten um Ihr Gebet. Möge er ruhen in Frieden.

Traueranzeige AZ Mainz 261019 Reinhard Mook

Quelle: AllgemeineZeitung 26.10.2019

Am Dienstag, dem 29. Oktober 2019, findet um 18.00 Uhr für alle interessierten Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 9 und 10 und deren Eltern eine Informationsveranstaltung der Agentur für Arbeit statt. Frau Ceelen wird an diesem Abend über alternative Wege zur Schullaufbahn am Gymnasium informieren. Vorgestellt werden u.a. die Fachoberschulen mit unterschiedlichen Schwerpunkten (Wirtschaft und Verwaltung, Gesundheit und Soziales oder Technik), die in ihrem zweijährigen Bildungsgang Unterricht und berufliche Praxis miteinander verbinden und damit zur Fachhochschulreife führen oder durch den anschließenden Besuch der Berufsoberschule II bis zur allgemeinen Hochschulreife. Bitte beachten Sie, dass in diesem Jahr zum ersten Mal die Jahrgangsstufe 10 eingeladen ist. Die Veranstaltung findet im Biologiesaal, Raum 101, im Erdgeschoss, statt. Wir freuen uns über Ihr zahlreiches Kommen! Herzlichen Dank an Frau Göbel, die diese Veranstaltung schon seit Jahren betreut, für die Vorbereitung und Durchführung.

Seite 1 von 8

Go to top