Herzlichen Glückwunsch an alle 99 Abiturientinnen und Abiturienten des Jahrgangs 2020 zur bestandenen Reifeprüfung. Trotz der schwierigen Zeit, die durch die Pandemie entstanden war, haben alle Schülerinnen und Schüler, die zur Abiturprüfung angetreten waren, die Prüfung geschafft. Wir wünschen Gottes reichen Segen für den weiteren Lebensweg.

Herzlichen Glückwunsch auch an Herrn Gruber, der zum Studiendirektor befördert worden ist. Wir gratulieren ihm von ganzem Herzen und danken ihm für seinen unermüdlichen Dienast im Theresianum.

Ab dem neuen Schuljahr ändert sich der Stellenumfang von Pfarrer Tomaszewski. Mit einer halben Stelle bleibt er weiter am Theresianum in der Schulseelsorge, darunter fallen zwei Stunden Unterricht. Mit der anderen Hälfte leitet er das neu entstehende pastorale Projekt im Heilig-Kreuz-Viertel.

logo ASCSeit seiner Gründung im Jahre 1983 ist der ASC Theresianum Mainz mit dem Ganztagsgymnasium Theresianum eng verbunden: das Ganztagsgymnasium und der ASC, mit dem Schwerpunkt Basketball, wollen gemeinsam im Sinne einer ganzheitlichen Bildung den Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit geben, Sozialkompetenz zu erwerben, diese auszubauen und sportliche Ziele zu erreichen. Dies zeigt sich im Trainings- und Spielbetrieb des Vereins und den Kooperationen mit der Schule in den Neigungsgruppen und sehr erfolgreichen Schulmannschaften, mit regelmäßiger Teilnahme beim Bundesjugendfinale in Berlin. Mit 20 aktiven Mannschaften und ca. 500 Mitgliedern ist der ASC Theresianum Mainz einer der größten und erfolgreichsten Basketballvereine in Rheinland-Pfalz. Die Damenmannschaft spielt in der 2. Bundesliga, die Herrenmannschaft spielt in der 2.Regionalliga. Abgerundet wird das Trainingsprogramm des ASC durch das Mutter-Kind- Turnen, das integrative Kinderturnen sowie die Ballschule. Wenn Sie Interesse haben und Ihr Kind uns kennenlernen will, melden Sie sich in der Geschäftsstelle per Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Wir freuen uns auf sie!
Weitere Infos finden Sie auf unserer Homepage: https://asc-theresianum-mainz.de

ADAC Logo kleinDie Aktion „Achtung Auto“, durchgeführt vom ADAC, ist eine Unterrichtseinheit für alle Schüler der Orientierungsstufe mit dem Ziel, sie im Straßenverkehr noch sicherer zu machen. In einer Doppelstunde am 02. oder 03. September 2020 erfahren die jungen Verkehrsteilnehmer der sechsten Klassen den Zusammenhang zwischen Geschwindigkeit, Reaktionszeit, Bremsweg und Anhalteweg. Anhand von praktischen Übungen lernen die Kinder, den Anhalteweg von Fußgängern und Fahrzeugen besser einzuschätzen. Außerdem werden sie daran erinnert, dass Kinder ab einer Größe von 1,50 Meter oder älter als 12 Jahre keinen Kindersitz mehr brauchen. Für sie gilt dann wie für Erwachsene die Sicherungspflicht mit dem Gurt. Die Kinder haben bei der Aktion viel Spaß und machen auch die Erfahrung, wie gefährlich die Ablenkung durch Smartphone sein kann.

Einmal selbst erleben, wie Alkohol Bewegungen und Reaktionen verändert? Was passieren kann, wenn man zu schnell unterwegs oder vom Smartphone abgelenkt ist? Realitätsnah, aber ohne böse Folgen, geht das in der Verkehrswelt der ADAC Stiftung.

Ziel ist es, alle Sinne anzusprechen und die Jugendlichen für Gefahren im Straßenverkehr zu sensibilisieren. Spiele, Selbstversuche und Quizrunden laden die Jugendlichen in den Erlebniszelten der Verkehrswelt dazu ein, den Straßenverkehr einmal aus verschiedenen Perspektiven zu erleben. Verkehrserziehung geschieht also aufgrund von Erfahrung. Mit der „Rauschbrille“ können die Schülerinnen und Schüler ganz nüchtern erleben, wie sich 0,8 Promille anfühlen. Im nächsten Zelt fahren die Besucher auf kleinen Rollern virtuell durch den Straßenverkehr und meistern alltägliche Situationen. Doch wenn plötzliche Hindernisse auftauchen, muss blitzschnell reagiert werden. Wie groß der „Tote Winkel“ tatsächlich ist, demonstriert ein Modell eines LKW. In der Rolle des Fahrers erkennen die Schüler, in welchem Bereich ein Fahrradfahrer nicht mehr sichtbar ist.

Auch das Problem Ablenkung greift die Verkehrswelt auf. Die mobile Erlebniswelt zeigt den jungen Besuchern aus der Sicht von Autofahrern, Radlern und Fußgängern, wie schnell man als jemand, der auf sein Smartphone starrt (evtl. dabei auch noch Kopfhörer trägt) zur Gefahr für sich und andere wird.

Wir wollen Schülerinnen und Schülern der Stufen 8 und 9 vom 14. bis zum 17. September 2020 diese Erfahrungen ermöglichen. Wahrscheinlich wird die pro Klasse vorgesehene Doppelstunde Corona bedingt auf 60 Minuten verkürzt, um anschließend ausreichend Zeit zum Desinfizieren zu haben. Außerdem werden die Moderatoren wohl jeweils nur mit halber Klassenstärke arbeiten.

Die Veranstaltung ist und bleibt dennoch didaktisch so wertvoll, dass sich andere Verkehrsobleute die ADAC Verkehrswelt am Dienstag, dem 15. September 2020 im Theresianum ansehen möchten.

Compassion LogoLeider kann infolge der Coronapandemie und den bestehenden Hygiene-Maßnahmen im Dezember 2020 kein Sozialpraktikum für die MSS 11 stattfinden, da die meisten Einrichtungen für fremde Personen geschlossen sind. Wir bedauern dies sehr. Ob ein Ersatz angeboten werden kann, ist derzeit nicht absehbar.

Der Schulbuchbasar am Ende des letzten Schuljahres erbrachte einen Gesamterlös von 737 Euro, der an unseren Sozialfonds geht. Wir danken dem gesamten Basarteam unter der Leitung von Frau Dr. Gozon und Frau Hildner für die engagierte Arbeit. Wir sagen auch allen, die ihre Bücher zum Kauf angeboten haben und allen Käufern Danke. Sie haben ebenso zum Erfolg des Basars beigetragen.

In unserem neuen Gebäude gibt es in allen Clustern und in der Mensa neue Trinkwasserspender. Zur Nutzung müssen lediglich eigene Trinkbehälter mitgebracht werden.

Der Firmkurs musste in diesem Jahr durch die Pandemie leider ausfallen und soll nächstes Jahr nachgeholt werden. Der Kurs ist dann für alle, die sich dieses Jahr firmen lassen wollten und alle, die Interesse für 2021 haben. Wir bitten um eine kurze Rückmeldung bis 30. September 2020, ob die bereits Angemeldeten weiter Interesse haben und wer sich darüber hinaus für die Firmung 2021 interessiert. Das Angebot gilt für alle, ab der Klasse 8 (Schuljahr 2020/21) oder älter. Für die Rückmeldung und Fragen schreibt/ schreiben sie bitte an

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Durch den Beitritt des Theresianum zum FWU (Forschungsgesellschaft für Wettbewerb und Unternehmensorganisation mbH)-Vertrag mit der Firma Microsoft haben Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit Office 365 auf bis zu fünf Geräten im häuslichen Bereich zu installieren. Die Lizenzdaten und weitere Informationen werden über die Klassen- und Stammkursleiter verteilt. Besonderer Dank gilt dem Förderverein Theresianum e.V., der den Beitritt zum FWU-Vertrag finanziell unterstützt. Wie Schülerinnen und Schüler Zugangsdaten erhalten, ist in Moodle im Kurs Allgemeine Informationen für Schüler und Lehrer beschrieben.

Die Schulgemeinschaft des Theresianum und ganz besonders der Vorstand und die Mitglieder des Beirats der Theresianum Stiftung & Alumni trauern um Herrn Dr. med. Ernst Mohr, einer von neun Gründungsstiftern sowie langjähriger Förderer und Stifter der Theresianum Stiftung & Alumni. Wir danken ihm für seinen Einsatz für unsere Schulgemeinschaft und bitten um Ihr Gebet. Möge er in Frieden ruhen.

 Nachruf Dr Mohr

Liebe Leserinnen und Leser unserer Schulnachrichten aktuell,

in diesen besonderen Tagen erhalten Sie eine Sonderausgabe der Schulnachrichten aktuell zu Ostern. Wir hoffen alle, dass Sie gesund sind und es auch bleiben. Die Schulgemeinschaft des Theresianum meistert gerade nicht nur die Herausforderung des Unterrichts in digitaler Form, sondern zusätzlich auch noch den Umzug vom Gebäude 20 in die Hechtsheimer Straße zum Stammhaus im Oberen Laubenheimer Weg. Erschwerend kommt noch hinzu, dass unser neues Theresianum zwar langsam fertig wird, aber eben noch nicht fertig ist. Alle beteiligten Firmen arbeiten mit Hochdruck daran, dass wir in unser neu renoviertes Gebäude einziehen können. Es ist schon ganz viel passiert: so ist das Verwaltungsgebäude (ehemaliges Internat) mit den Büros der Schulleitung, des Schulleitungsteams, der Schulseelsorge, dem Lehrerzimmer und den beiden Sekretariaten schon im Wesentlichen fertig und sogar überwiegend bezogen. Unser Hauptgebäude ändert sein Aussehen von Tag zu Tag. Wir sind zuversichtlich, dass wir nun auch die letzten Meter des Umbaus noch schaffen. Unser Hausmeisterehepaar Kallai hat zusammen mit unseren FSJlern und weiteren Helferinnen und Helfern in einer wahren Herkulesarbeit sämtliche Tische und Stühle im Gebäude 20 auseinandergebaut und nach Metall und Holz getrennt in riesige Container geschafft. Die einzelnen Fachschaften, die Sekretariate, die Küche und die Klassenleitungen hatten alle Materialien auf Europaletten gepackt, so dass diese mittlerweile ins Stammhaus transportiert werden konnten. Auch unser EDV-Team hat wahre Wunder vollbracht und hat sämtliche IT-Anlagen im Gebäude 20 ab- und im neuen Gebäude aufgebaut. Unser Dank gilt allen, die sich dieser Herausforderung – unter Beachtung der Hygienevorschriften – gestellt haben.

Unsere Schülerinnen und Schüler arbeiten nun schon mehr als drei Wochen im „Homeschooling“ und die Familien werden dadurch besonders herausgefordert. Wir sind froh, dass dieses neue Lernen wohl in den allermeisten Fällen auch tatsächlich gelingt. Wir wünschen allen unseren Familien ein gutes Miteinander und dass sie alle heil durch diese besondere Krise hindurchgehen können. In dieser Ausgabe lesen Sie, welche Hilfen Ihnen auch unsere Schulseelsorge und auch das Bistum anbieten. Scheuen Sie sich nicht, diese Angebote in Anspruch zu nehmen.

Noch ein Wort an unsere Schülerinnen und Schüler der MSS 12, die in diesem Jahr unter besonderer Anspannung stehen: Wir gehen fest davon aus, dass die Abiturprüfungen wie vorgesehen stattfinden können, natürlich unter Wahrung der Hygienevorschriften. Bei den G-9-Gymnasien hat dies ja auch problemlos funktioniert. Sobald wir mehr wissen, werdet Ihr von unserem MSS-Leiter ausführlich informiert werden.

Auch wenn Ostern in diesem Jahr deutlich anders gefeiert werden wird, fällt das Auferstehungsfest nicht aus. Nutzen Sie bitte die vielen Angebote Ihrer Kirchen- und Pfarrgemeinden, von Funk und Fernsehen und im Internet, damit Sie nach der besonderen Fastenzeit auch tatsächlich das Auferstehungsfest feiern können. Wir wünschen Ihnen trotz der besonderen Herausforderungen eine gesegnete Heilige Woche und ein schönes Auferstehungsfest in Ihren Familien, die damit zur Hauskirche werden. Wir freuen uns auf ein hoffentlich baldiges gesundes Wiedersehen in unserem neu eingerichteten Theresianum.

Liebe Leserinnen und Leser der Schulnachrichten,

wir hoffen, dass es Euch/ Ihnen gut geht. Auch in dieser verwirrenden Zeit möchten wir als Schulseelsorgeteam für Euch/ für Sie ansprechbar sein. Wir sind per E-Mail (schulseelsorge @theresianum-mainz.de) erreichbar und können bei Bedarf auch gerne einen Zeitpunkt zum Telefonieren vereinbaren. Auf den Seiten des Bistums Mainz (www.bistum-mainz.de) und der Evangelischen Kirche Hessen/Nassau (www.ekhn.de) finden Sie weiterhin Angebote und weitere Informationen zur Mitfeier von Online-Gottesdiensten. Unter https://erzabtei-beuron.de/schott finden sich die jeweiligen Bibeltexte. Sie können sie gemeinsam lesen und sich darüber austauschen, was sie Ihnen heute 2020 sagen.  Auch die Kollegen der Schulseelsorge am Willigis haben Gottesdienstvorschläge für zu Hause zusammengestellt (https://www.willigis-online.de/gottesdienste-an-ostern/)

Auf unserem Youtube-Kanal finden sich weitere Informationen und Gottesdienste. Es lohnt sich, den Kanal zu abonnieren oder immer mal wieder reinzuschauen.

 

Euch und Ihnen allen Gottes reichen Segen!

Herzliche Grüße, Euer/Ihr Schulseelsorgeteam

Sarah Kirchhoff, Emanuel Straszewski-Brantzen, Michael Tomaszewski

Logo Landeswettbewerb MathematikWir freuen uns sehr, dass wir so viele Preisträger beim Landeswettbewerb Mathematik 2019 haben.

Über einen dritten Preis können sich freuen:

Melanie Martin (7 g), Martha Scherf (8 a), Patricia Hasse (8 n), Polina Kyryschuk (8 n) und Paula Heitze (8 s)


Einen zweiten Preis haben erreicht:

Paul Sauter (7 n),  Magdalena Franz (8 a), Stella Gori (8 a). Leon Schmitt (8 a), Corona Berghausen (8 g), Linnéa Rein (8 g) und Finia Wilhelm (8 n)

Einen hervorragenden ersten Preis haben erzielt:

Nils Kaufmann (8 a), Yejin Choi (8 g) und Werther Hyeon (8 g)

Herzlichen Glückwunsch allen Preisträgerinnen und -trägern und weiterhin viel Freude an der Mathematik!

Zum 1. März 2020 hat Herr Valentino Setka seinen Dienst im Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) am Theresianum angetreten. Er kommt über die Sportjugend zu uns und wird dementsprechend schwerpunktmäßig im Ganztagsbereich und im Sportunterricht eingesetzt sein. Unser Küchenteam wird seit dem 1. April 2020 durch einen neuen Koch verstärkt. Wir begrüßen Herrn Nehes, der ausgebildeter Kellner und Koch ist. Wir wünschen beiden eine gute und gewinnbringende Zeit am Theresianum.

Ich möchte mich auf diesem Weg ganz, ganz herzlich bei Ihnen für Ihre Hilfe am ersten Aktionstag in diesem Jahr, im Februar 2020, bedanken. Auch wenn der Dank sehr spät kommt, weil sich der Ausgabetermin der Schulnachrichten mit dem Aktionstag überschnitten hat, kommt er doch von ganzem Herzen. Es war schön zu sehen, wie alle gemeinsam, Schüler, Eltern und Lehrer, angepackt haben, wie schnell die anstehenden Aufgaben arbeitsteilig angegangen wurden, wie ein Rädchen in das andere gegriffen hat und wie sich so ein echtes Gemeinschaftsgefühl eingestellt hat. Für mich ist an diesem Tag mal wieder deutlich geworden, was das Theresianum ausmacht: Anpacken, sich auf die Schulgemeinschaft verlassen können, tolle Ergebnisse erzielen ... und dabei noch eine Menge Spaß haben. Ein besonderer Dank gilt dem Vorbereitungsteam von Eltern- und Lehrerseite, insbesondere Frau Filler und ihrem Team, sowie den Herren Radtke, Biewald und Kurz-Gieseler, die den Erfolg des Tages erst ermöglicht haben.

Ihr Stefan Caspari

Wir freuen uns sehr, dass unsere Schülerin Amelie Gozon (8g) beim Regionalwettbewerb im Hochtaunus und Wetteraukreis in Friedrichsdorf mit dem Violoncello in einem Celloquartett einen ersten Preis mit Weiterleitung zum Landeswettbewerb erzielt hat. Wir gratulieren Amelie sehr herzlich.

Anfang Februar 2020 hat Daniel Kirchner (8a) vom TSC Mainz bei den Rheinland-Pfalz-Meisterschaften der Junioren in der Halle den zweiten Platz in der Altersklasse U 16 belegt. 100 Spieler kämpften in sieben Altersklassen um die Podestplätze in Bad-Kreuznach und Norheim. Wir gratulieren Daniel zu diesem Ergebnis.

Unsere Schülerin Anna Wolf (5a) hat bei der Einzelmeisterschaft 2020 der Schachjugend den 1. Platz in Rheinland-Pfalz geschafft. Wir sind stolz auf Annas Erfolg und freuen uns darüber sehr. Für die bevorstehenden Deutschen Meisterschaften wünschen wir viel Erfolg.

Zum 50-jährigen Jubiläum von „Jugend trainiert für Olympia“ fand der diesjährige Landesentscheid im Basketball gemeinsam mit anderen Sportarten und Altersklassen in der Arena Trier statt.

Die Mädchen verloren das Finale nach hartem Kampf gegen Trier und beendeten das Landesfinale als zweitbeste Schule in Rheinland-Pfalz. Da ein Großteil der Spielerinnen dem jüngeren Jahrgang angehören, kann man mit viel Vorfreude auf das kommende Schuljahr schauen.

Die Jungen-Mannschaft unter Trainer Freddy Weßner konnte sich im Landesfinale gegen das Max-Planck Gymnasium in Trier deutlich mit 91:57 durchsetzen. Dadurch erspielte sich die Mannschaft das Ticket zum Bundesfinale nach Berlin. Für sieben der neun Spieler wäre es das erste Bundesfinale überhaupt. Leider kann dieses Finale wegen der Pandemie nicht stattfinden. Wir gratulieren beiden Mannschaften, dem Trainer Herrn Weßner und dem betreuenden Lehrer, Herrn Zander, zu dem tollen Erfolg.

Seite 2 von 12

Go to top