Unsere Schülerin Delara Ditterich (Klasse 8s) schwamm in Pirmasens – trotz widriger Wettkampfbedingungen (mit 27 Grad, zu warmen Wasser) – bei den Südwestdeutschen Kurzbahnschwimmmeisterschaften über 200 m Rücken und 200 m Freistil deutschen Jahrgangsrekord. Sie steigerte damit ihre gerade vor sechs Wochen selbst aufgestellte Bestmarke um eine Sekunde. Nebenbei schwamm Delara über 400 m Lagen und 800 m Freistil auch noch Landesrekord. Delara hat sich mit ihren Rekorden zur Kurzbahn-DM in Berlin Mitte Dezember qualifiziert. Wir freuen uns sehr über Delaras sportliche Erfolge, die sie zusätzlich zu ihren guten schulischen Leistungen erbringt und gratulieren ihr sehr herzlich.

Nach einem Überraschungssieg für den Surf Club Mainz im Bundesligavorlauf fand im September 2017 der Saison-Höhepunkt der Surf Nachwuchs-Bundesliga, das Finale, auf der Xantener Nordsee statt. Nach insgesamt neun Wettfahrten an drei Tagen konnte sich unser Schüler Sebastian Bail (9 s) (rechtes Foto, rechts) mit seiner Surf-Partnerin  Lena Wäldin bei wechselhaften Wetter- und Windbedingungen in der U15-Wertung den Gesamtsieg mit dem Bic Techno sichern. Somit ist das Team des Surf-Clubs Mainz Deutscher Meister in der U-15 Wertung der Nachwuchs-Bundesliga. Mit konstanten Einzelergebnissen um Platz fünf konnte sich Sebastian Bail außerdem einen hervorragenden 5. Platz in der Einzelwertung sichern.  Wir gratulieren dem neuen deutschen Meister und dem Surf Club Mainz zu diesem herausragenden Erfolg und sind stolz auf die Leistung unseres Schülers Sebastian Bail.

Im September 2017 fand das diesjährige internationale Schwimmfest des SSV Bingen im Taubertsbergbad in Mainz statt. Es nahmen daran 354 Schwimmerinnen und Schwimmer aus 25 Vereinen teil. Für die SG EWR Rheinhessen startete unsere Schülerin Delara Ditterich (8 s) (Foto) in sieben Einzeldisziplinen und in zwei Staffelwettkämpfen. Bei den Staffeln schaffte Delara mit ihrer Mannschaft jeweils den zweiten Platz. Bei ihren Einzelstarts belegte Delara alle sieben Mal den ersten Platz. Bei den Disziplinen 200 m und 400 m Freistil brach Delara sogar einen 24 Jahre alte Bestzeit (mit 2:07,81 min bzw. 4:28,25 min) und stellte damit zwei deutsche Jahrgangsrekorde auf und dies trotz eines leichten Trainingsrückstandes infolge einer kurzen Erkrankung vor den Wettkämpfen. Delara, Du bist einfach großartig! Herzlichen Glückwunsch! 

Am letzten Augustwochenende kürte der Tennisnachwuchs seine Meister 2017 bei den Rheinhessen-Jugend-Meisterschaften in Worms. Drei Tage lang kämpften die besten Spielerinnen und Spieler um die begehrten Titel des Tennisverbandes Rheinhessen.
Als Favorit ins Rennen gegangen, ließ Daniel Kirchner vom TSC Mainz (Klasse 6a; Foto) nichts anbrennen und gewann in der Konkurrenz U12-Jungs den Titel des Rheinhessenmeisters 2017.
Bereits vor den Sommerferien wurde Daniel mit seiner U 12- Jungen Mannschaft vom TSC Mainz ebenfalls Rheinhessenmeister in der Mannschaftswertung.
Einen guten dritten Platz belegt Philipp Marx (Klasse 7n) in der gleichen Altersklasse.
Herzlichen Glückwunsch!
 

 

Im August 2017 fanden auf dem Gelände des TSC Mainz die Mainz Open 2017 statt. Bei diesem überregionalen Tennisturnier waren über 100 Sportlerinnen und Sportler aus ganz Deutschland gemeldet. Das Turnier stand unter der Schirmherrschaft des Oberbürgermeisters der Stadt Mainz, Herrn Michael Ebling, und der Präsidentin des Landessportbundes Rheinland-Pfalz, Frau Karin Augustin, und fand zum zweiten Mal statt. Daniel Kirchner (6a) (Foto) gewann in der Konkurrenz Jungen U 12 das Turnier und freute sich über den Ehrenpokal der Landeshauptstadt Mainz. Herzlichen Glückwunsch zu diesem schönen sportlichen Erfolg!

Unser Schüler Sebastian Bail (jetzt 9s) nahm zusammen mit Lena Wäldin aus der Nähe von Kiel als Nachwuchsbundesliga-Team des Surfclub-Mainz mit dem Bic Techno 293 OD an dem Pader Cup 2017 in Paderborn teil. Zusammen mit seiner Team-Partnerin schaffte Sebastian es gleich bei seiner ersten Teilnahme den ersten Platz in der U15-Wertung der Nachwuchsbundesliga zu erzielen. Damit qualifizierten sich Lena und Sebastian als Nachwuchsbundesligateam für das Bundesfinale in Xanten. Der Erfolg ist umso höher zu bewerten, weil Sebastian normalerweise auf dem Tennisplatz steht. Doch seine zweite Leidenschaft ist das Windsurfen. Auch in der Einzelwertung kam Sebastian auf einen beachtlichen 7. Platz. Herzlichen Glückwunsch Sebastian Bail und seiner Team-Partnerin sowie seinem Trainer Frank Bender. Für das bevorstehende Bundesfinale drücken wir die Daumen.

Alina Schmitt (Foto links; MSS 10) startete zum ersten Mal bei einer Landesmeisterschaft Taekwondo Technik in der Leistungsklasse 1 der 15-17-Jährigen und zeigte auch in dieser Klasse ihre Dominanz. Mit technisch hochwertigen Vorträgen platzierte sich Alina auf Platz 1 und gewann den siebten Landesmeistertitel in Folge.
Ebenfalls zum ersten Mal bei einer Landesmeisterschaft startete die 18-jährige Chiara Schmitt (Foto rechts; Abiturientin 2017) in der leistungsstärksten Klasse LK1 bis 30 Jahren und zeigte eine hervorragende Leistung und belohnte sich selbst mit einer Silbermedaille. Herzlichen Glückwunsch zu diesen großartigen Erfolgen auf der Ebene des Bundeslandes.

Wir gratulieren unserer Schülerin Delara Ditterich (7 s im SJ 16/17) zum Gewinn der Deutschen Meisterschaft im schwimmerischen Mehrkampf. Delara siegte in allen fünf Disziplinen: 400 m Freistil, 50 m Delphin-Beine, 100 m Schmetterling, 200 m Schmetterling und 200 m Lagen.  Mit 522 lag die Jahrgangsbeste Ditterich deutlich vor ihrer Verfolgerin und toppte ihren eigenen Landes-Altersklassenrekord. Im Schmetterling-Mehrkampf verpasste Delara den deutschen Jahrgangsrekord nur um sechs Hunderstel Sekunden. „Das war ein Mega-Rennen. Auf den ersten 100 Metern war Delara fast so schnell wie über die Sprint-Distanz. Sie hat es technisch sehr gut gemacht und das Tempo gehalten“, lobte Nachwuchstrainer Paul Harloff. Wir wünschen Delara weitere, vielleicht nun internationale Erfolge, und freuen uns mit ihr, den Eltern und dem Trainer über dieses Ausnahmetalent.

Delara Ditterich, Klasse 7s, gewann wie bereits 2015 und 2016 auch in diesem Jahr die Rheinland-Pfalz-Meisterschaft im schwimmerischen Mehrkampf (fünf Disziplinen) mit über 1000 Punkten Vorsprung unangefochten. Zusätzlich schwamm Delara noch dreimal in der Staffel und auch hier gewann sie im Team jede Disziplin. Insgesamt acht Starts und acht Siege. Herzlichen Glückwunsch!

Delara Ditterich (Klasse 7 s) hat souverän den Gesamtsieg ihres Jahrgangs (2005) bei den süddeutschen Jahrgangsmeisterschaften in Ingolstadt errungen. Mit insgesamt 2837 Punkten lag sie deutlich vor der Konkurrenz im schwimmerischen Mehrkampf, zu dem die fünf Disziplinen 100m Schmetterling; 200 m Lagen; 200 m Schmetterling; 400 m Freistil und 50 m Delphin-Beine (die Hände haben ein Schwimmbrett zu umfassen, dürfen aber nichts machen) gehören. In den Disziplinen 200 m Schmetterling und 200 m Lagen war sie sogar unschlagbar in bundesweit neuen Bestzeiten (!), was zum Gesamtsieg wesentlich beitrug. Herzlichen Glückwunsch zu diesem erneuten tollen sportlichen Erfolg, auch an den Trainer Paul Harloff.

Wir sind stolz auf unseren Schüler Jonas Rein (MSS 11/3, Foto), der als Frühstudent der Chemie als Jahrgangsbester die Module Anorganische Chemie (gilt als das schwerste Modul des Bachelors), Mathematik und Physik abschloss. Jonas vernachlässigt weder die Schule noch seine Hobbies. So ist er u.a. in der Katholischen Studierenden Jugend (KSJ) und bei den Schulsanitätern aktiv in unserer Schule tätig. Nach anfänglichen Schwierigkeiten, das richtige Maß für Schule und Studium zu finden, schaffte es Jonas im Laufe des Schuljahres die richtige Balance zu finden. Die Leistungen in der Schule sind trotz seiner studienbedingten Fehlstunden nach wie vor sehr gut. Mit viel Disziplin und gutem Zeitmanagement gelingt Jonas der Spagat zwischen Schule und Universität. Die MSS-Leitung ermöglichte Jonas mit einem ausgefeilten Konzept diese hervorragenden Leistungen zu erbringen. Jonas hat unglaublich viel Spaß am Lernen und Entdecken neuer Erkenntnisse und nimmt sich weiterhin auch Zeit für seine Freunde und Hobbies. Wir wünschen Jonas, dass er ein so fröhlicher und bodenständiger Schüler und Student bleibt und hoffen auf weiteres erfolgreiches Arbeiten in Schule und Universität.

Seite 2 von 5

Go to top