An der VII. Mainzer Sommeruniversität für Immunologie und Biomedizin nahmen vom Theresianum die drei Schülerinnen Lucy Cornelius, Anne Galda und Larissa Mroczek, alle drei MSS 13, teil. In der letzten Sommerferienwoche stand die intensive Auseinandersetzung mit immunologischen und biomedizinischen Methoden im Forschungslabor auf dem Programm. Die einzelnen Versuche konnten selbst durchgeführt werden, angeleitet und betreut durch eine Doktorandin oder einen Doktoranden. Die Mittagspause wurde als „Lunch-Seminar“ veranstaltet, wobei während der Mahlzeit ein wissenschaftlicher Vortrag gehalten wurde. Bei der Preisverleihung wurde Anne Galda mit ihren beiden Kolleginnen und Kollegen der erste Preis zu erkannt. Herzlichen Glückwunsch für diese Auszeichnung. Unser Dank gilt auch den Verantwortlichen des Forschungszentrums für Immuntherapie der Universitätsmedizin Mainz. Nähere Infos zum Forschungszentrum unter: http://www.fzi.uni-mainz.de/index.php

Go to top